UZH > Physik-Institut > Gruppe Straumann > CTA

gruppenbild

Unsere Forschungsgruppe ist an der Vorbereitung des CTA Projekts beteiligt.

CTA ist eine internationale Initiative zur Errichtung eines Systems von Cherenkov-Teleskopen zur Beobachtung kosmischer Gammastrahlung im Energiebereich von einigen 10 GeV bis über 100 TeV. Das Ziel des Projektes ist es, detaillierte Untersuchungen galaktischer und extra-galaktischer Gammastrahlungsquellen durchzuführen und insbesondere den zentralen Bereich unserer Galaxie zu untersuchen. Die Sensitivität des Instruments soll dabei diejenige bestehender Teleskope um einen Faktor 5-10 übertreffen.

Unsere Gruppe entwickelt aktive Positionskontrollelemente zur automatischen Justierung der Spiegelelemente, aus denen der Hauptspiegel jedes der Teleskope zusammengesetzt sein wird. Ausserdem beteiligen wir uns an der Entwicklung einer auf FPGAs basierenden digitalen Auslese für Photonendetektoren.

top